lokale Hyperthermie / Farblichttherapie

wIRA (wassergefiltertes Infrarot)

Bei der lokalen Hyperthermie wird mit wassergefiltertem Infrarot, die Sonne nachempfunden und bietet bei der Behandlung mit dem Wärmestrahler eine Tiefenerwärmung ohne dabei das Gefühl der Überwärmung zu geben.
Sie wird eingesetzt bei:

- Gelenkerkrankungen
- Rheuma
- Arthrose
- Warzen
- begleitend in der Tumor Therapie (lokale Hyperthermie)
- Wundheilungsstörungen
- Erkrankungen im HNO Bereich

Weitergehende Informationen bei:
Hydrosun

Farblichttherapie

In der Komplementär-Medizin kommt der Farbtherapie im Rahmen einer Zuschreibung von qualitativen Eigenschaften zu den jeweiligen Farben eine besondere Bedeutung zu.

Rot: aktivierend, kräftigend

Orange: anregend, unterstützend

Gelb: verändernd, lösend

Grün: beruhigend, ausgleichend

Blau: antiseptisch, kühlend

Indigo: regulierend, schmerzlindernd