Akupunktur / Laser

Die Akupunktur ist eine Methode deren Wurzeln bis in das 4. Jahrhundert v. Christus zurückreichen. Die Ohrakupunktur besaß auch schon bei den Chinesen eine gewisse Popularität. Zur Zeit der Tang-Dynastie waren etwa 20 vordere und hintere Punkte am Ohr bekannt. Der französische Arzt Paul Nogier entwickelte die Ohrakupunktur weiter und zeigte erstaunliche Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie. Der deutsche Arzt Frank Bahr zählte zu den bedeutsamsten Schülern von Nogier, gründete in Deutschland später selbst eigene Schulen und entwickelte die Methode zur Störherddiagnostik, Meridiane am Ohr und Testverfahren zur Punktlokalisation. Diese aktiven Punkte zeigen dem Behandler die Störung des Organismuses an und können Aufschluss in der Therapie geben.

Aufklärungsbogen hier. [51 KB]



Sofern Sie Ängste oder Abneigungen gegenüber Nadeln haben, können die Punkte auch mit schwachen Reizstrom (PuTens) oder mit kleinen Magnetklebekügelchen oder mit einem Laser stimuliert werden. Diese Methoden werden besonders gut von Kindern akzeptiert.

Mögliche Einsatzgebiete von Akupunktur sind:
Schmerzen am Bewegungsapparat
Kopfschmerzen
Migräne
Allergische Erkrankungen
Schwindel
Schlafstörungen
Nikotinentwöhnung
Psychovegetative Störungen (Ängste, Depression, etc…)

Tinnitus Low Level Laser

Die Behandlung mit dem Softlaser ist schmerzlos. Der Laserstrahl durchdringt tiefere Gewebsschichten und stimuliert direkt den Stoffwechsel. Dies führt zur schnelleren Regeneration der Hörzellen, zur Stimulation des Immunsystems.

Das Prinzip des Tinni Med 2 Softlaser ist es, die benötigte Energie exakt auf die erkrankte Stelle im Ohr zu abzugeben.

Anwendungsgebiete:
- akuter und chronischer Tinnitus
- Pfeifen, Klingeln oder Rauschen, Brummen im Ohr
- Schwindel (Morbus Menière)
- Hörsturz
- Folgen einer Mittelohrentzündung
- Durchblutungsstörung im Innenohr